25 Meter über der Erde

Unimog U 219L mit Palfinger Hubarbeitsbühne

In unserem Henne Betrieb in Wiedemar steht in dieser Woche ein echter „mobiler Wolkenkratzer“. Der Mercedes-Benz Unimog Geräteträger, hier als kompakter Unimog U 219, befördert seine Passagiere mit der Palfinger Hubarbeitsbühne P250BK auf eine Arbeitshöhe von über 25 Metern. Die Abstützung in Fahrzeugbreite sorgt für festen Stand, auch wenn es eng wird oder der Einsatzort im Gelände liegt.

Unimog U 219L mit Palfinger Hubarbeitsbühne
Unimog U 219 mit Palfinger Ladekran wird vorgestellt
Unimog U 219 mit Palfinger Ladekran in Wiedemar

Hoch hinaus – der Aufbau von Palfinger

Die Hubarbeitsbühne P250BK ist eine elektrohydraulische Bühne aus der modernen Light NX-Klasse von Palfinger. Sowohl das Armsystem als auch der Arbeitskorb sind aus leichtem Aluminium.

Praktischer Arbeitsplatz 

Über einen bequemen Aufstieg am Heckanbau erreicht man den Alu-Korb aus robusten Strang-Pressprofilen. Die Bedienung erfolgt über ein modulares Korbsteuerpult mit zwei Joysticks. Dabei können bis zu vier Bewegungen gleichzeitig, stufenlos ausgeführt werden. Komfort-Funktionen wie die Motor-Start-Stopp-Steuerung und eine Einfahrautomatik (inkl. der Abstützung) sind integriert. Dank des flachen Unterbaus ist das nahe Heranfahren an Hindernisse problemlos möglich.

Weitere Features:

  • rutschhemmender Boden aus geriffeltem Aluminiumblech
  • selbstschließende Tür für aufrechten Einstieg in den Arbeitskorb
  • zwei Ösen zum Einhängen der persönlichen Schutzausrüstung (PSA)
  • 230V CEE-Steckdose incl. CEE-Einspeisung mit FI-Schutzschalter an der Basis
  • zusätzliche CEE-Steckdose versorgt über Bordspannung
Steuerpult am Palfinger Ladekran auf Unimog U 219

Starkes Armsystem

Die eloxierten Teleskope des Arms bestehen aus einer hochfesten Aluminium-Legierung und überzeugen mit optimalem Lauf. Die leichte Bauweise erlaubt eine große Wandstärke und hohe Steifigkeit bei geringem Gewicht. Alle Steuer- und Versorgungsleitungen sowie Hydraulikzylinder sind im Armsystem geschützt verbaut.

Ausleger am Palfinger Ladekran auf Unimog U 219

Abstützung in Fahrzeugbreite

Ein sicherer Stand ist wichtig, wenn die Arbeitshöhe bei über 25 Metern liegt. Die fahrzeugbreite Abstützung mit vier Senkrechtstützen sorgt für optimale Standfestigkeit und bewahrt gleichzeitig die Wendigkeit und Einsatzflexibilität. Der große Zylinder der Abstützfüße erlaubt einen Hub von 1,30 Metern und ermöglicht damit das Aufstellen des Hubarbeitskorbs im Gelände und am Hang. Dabei sorgt die permanente Bodendrucküberwachung an allen Abstützzylindern für Sicherheit.

Abstützung in Fahrzeugbreite am Palfinger Ladekran auf Unimog U 219

Unimog U 219L als Trägerfahrzeug

Der Mercedes-Benz Unimog U 219 ist der wendigste der Unimog Geräteträger. Mit einem Radstand von 3,60 Metern und einem Wendekreis von 12,6 Metern erreicht er auch schwer zugängliche Einsatzorte. Selbst extreme Geländebedingungen sind dank permanentem Allrad, Portalachsen und Differenzialsperren in beiden Achsen kein Problem. Bei Bedarf kann zusätzlich noch die Reifendruckregelanlage TireControl plus als Zusatzausstattung gewählt werden. Damit lässt sich der Reifendruck vom Fahrerhaus aus regulieren.

Werkstatt bei Henne, Unimog U 219 mit Palfinger Ladekran in Wiedemar
Seitenansicht, Unimog U 219 mit Palfinger Ladekran in Wiedemar

Natürlich bietet das Fahrerhaus des Alleskönners auch im Innenraum den gewohnten Mercedes-Benz Unimog Komfort. Der moderne Arbeitsplatz mit optimaler Sitzposition und großformatiger Panoramascheibe macht auch längere Fahrten entspannt möglich.

Details Fahrzeug & Aufbau

Noch Fragen? Wir helfen gern!

Finden Sie jetzt Ihren persönlichen Ansprechpartner und lassen Sie sich direkt zum Fahrzeug oder zu unseren Leistungen beraten.

Beitrag teilen: