25 Jahre Henne in Wiedemar

Wie die Zeit vergeht

Vor 25 Jahren, im November 1994, wurde unser Henne Standort in Wiedemar eingeweiht. Bereits ein Jahr zuvor hatte der Bau in perfekter Lage zwischen den Städten Leipzig und Halle begonnen. Für ca. 16 Millionen Mark entstanden auf insgesamt 20.000 m² großzügige Werkstatthallen, Verwaltungsgebäude und eine Ausstellungsfläche.

Bereits 1990 hat die Unimog-Generalvertretung Henne die Betreuungsgebiete in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Brandenburg übernommen. Um den Kundendienst zu verbessern und der starken Unimog-Nachfrage nachzukommen, investierte Henne dann in den großen, modernen Standort in den neuen Bundesländern und schaffte somit 40 neue Arbeitsplätze. Die Einweihungsfeier wurde zu einem großen Spektakel. Sogar der Firmengründer Ernst-Jakob Henne kam persönlich mit seiner Frau angereist, um den neuen Henne Standort feierlich zu eröffnen.

Dachstern (Henne, Wiedemar)
Eingangsbereich (Henne, Wiedemar)
Ernst-Jakob Henne (* 22. Februar 1904; † 22. Mai 2005), Firmengründer

25 Jahre später schlägt unser Herz immer noch für den Unimog. Dazu gekommen sind neue Technologien, neue Verfahren und neue Produkte in unserem Portfolio. Doch unsere Werte passen so gut zu denen des Unimog wie eh und je: Zuverlässigkeit, Qualität und Unverwüstlichkeit. In diesem Sinne: „Auf die nächsten 25 Jahre!“

Beitrag teilen: