Wir bauen Mähtechnik auf

Mit Henne Aufbaukompetenz zur Komplettlösung

Ausgehend von Ihrem Anforderungsprofil erstellen wir gemeinsam mit Ihnen die passende, individuelle Kombination aus Geräteträger und Anbautechnik. Dazu kombinieren wir unser Know-how aus der Praxis mit Fachwissen zu den verschiedensten Aufbaupartnern. So können wir für nahezu jeden Einsatzzweck eine maßgeschneiderte Lösung anbieten.

Bereit für die Mähsaison – Mähtechnikaufbau bei Henne

Damit Mähgerät und Geräteträger optimal zusammenarbeiten werden bei Henne alle Komponenten montiert und in das Fahrzeugsystem eingebunden. Die Steuerung der Mähgeräte erfolgt meistens geräteseitig über CAN-Bus-Technologie. Dabei liefert das Fahrzeug den Strom und die Signale. Besitzt das Gerät eine eigene Ölpumpe, wird diese über den mechanischen Zapfwellenantrieb des Geräteträgers betrieben.

Natürlich muss die gesamte Technik  justiert und getestet werden. Doch, sehen Sie selbst wie bei uns Schritt für Schritt das fertige Arbeitstier entsteht: Dafür schauen wir uns ein ganz besonderes Projekt bei uns näher an!

Anlieferung und Zusammenstellung

Im ersten Schritt wird die Technik geliefert. Hier werden insgesamt gleich vier Mercedes-Benz Unimog Neufahrzeuge mit Mähtechnik der Firma Mulag ausgestattet. Die Unimog Geräteträger U 530 sind bereits mit der nötigen Fahrzeugtechnik für den Kommunaleinsatz in der Grünpflege vorgerüstet und werden jetzt von unserem Fachpersonal mit Trio- bzw. Duomähern ausgestattet.

Vier Unimog U 530 bereit zur Aufrüstung

Heckausgleichsgewicht bei schweren Frontanbauten

Um den Unimog Geräteträger auch beim Betrieb mit umfangreichen Anbaugeräten optimal zu stabilisieren wird am Heck ein Ballastgewicht zur besseren Lastverteilung montiert. Dieses wird modular zusammengestellt und kann durch Ergänzung von Gewichtsplatten bei Mulag bis zu 1.800 kg erreichen.

Montage des Ballastgewichts am Unimog U 530

Fahrzeugtechnik und Nebenabtriebe

Verschiedene Anbauvarianten bieten Lösungen für den Nah- und Fernbereich. Besonders effizient sind kombinierte Systeme für den Ein- oder Zweimannbetrieb. Der Unimog bietet die Möglichkeit, den Triomäher statt der Pritsche auf den Kugelpunktrahmen aufzubauen. So wird der Aufbauraum hinter der Kabine optimal genutzt.

Nach dem Aufbau, müssen die Mähgeräte auch optimal in das Fahrzeugsystem eingebunden werden. Neben der mechanischen Kopplung über die für diese Anwendung unverzichtbaren Frontzapfwelle des Unimog, werden auch alle weiteren Schnittstellen geschaffen. Eine davon ist die Stromversorgung für die Bedieneinheiten des Geräts. Dazu wird üblicherweise ein externer Kabelbaum verlegt. Eine Alternative beim Unimog wird durch die ab Werk lieferbare ES6 Schnittstelle geboten: Diese Plug and Work Lösung kommt ohne Kabelbaum aus, reduziert die Rüstzeiten bei saisonalen Anbaugeräten und schafft eine standardisierte Schnittstelle nach EN 16330.

Bedienung & Fahrerkabine

Selbstverständlich werden auch die Bedienelemente für die Mähgeräte in der Fahrerkabine installiert. Die Steuerung der Anbaugeräte gelinkt über einen Multifunktionsjoystick. Bei einigen Unimog wird ein Mähsitz mit zusätzlicher Bedieneinheit verbaut. Dieser spezielle Beifahrersitz kann zum Randstreifen hin gedreht werden und ermöglicht so die Bearbeitung des gesamten Sicherheitsbereiches in nur einem Arbeitsvorgang im Zwei-Mann-Betrieb. Eine Mähtür am Unimog sorgt dabei für eine optimale Übersicht.

Unimog: Mehr als nur ein Mähfahrzeug

Der Unimog von Mercedes-Benz ist mit seinem Torsionsrahmen, dem hydrostatischen Fahrantrieb und dem hohen Komfortstandard in der Kabine der ideale Begleiter für den Einsatz in der Mähsaison. Die innovative Fahrzeugtechnologie des Profi-Geräteträgers macht den Arbeitseinsatz effizient und sicher. Dank verschiedener Features wie der Wechsellenkung VarioPilot® und der Leistungshydraulik VarioPower® ist der Unimog das richtige Fahrzeug für die meisten Anwendungen im Bereich der Pflege des sogenannten Straßenbegleitgrüns.

365 Tage im Einsatz.

Die Leistungsfähigkeit und Flexibilität des Unimog machen ihn, unabhängig von der Jahreszeit, zum richtigen Arbeitsfahrzeug für Kommunen. Egal ob Schnee räumen, streuen, kehren, Bankettpflege, Häckselarbeiten, Lichtprofilschneiden oder eben das Mähen – mit den passenden Anbaugeräten erledigt der Unimog alle diese Arbeiten. Mit bis zu 299 PS Leistung und einer Höchstgeschwindigkeit von 89 km/h eignet er sich auch perfekt für den Einsatz von Transportaufgaben über Land oder Autobahn.

Mit Mulag Mähtechnik ausgestatteter Unimog U 530 bei Henne

So vielseitig wie der Unimog

Mit unseren Top ausgebildeten Experten können wir für beinahe jeden Anwendungsbereich eine Lösung anbieten. Gemeinsam mit Ihnen stellen wir die optimale Kombination aus Geräteträger und Zusatzaufbauten zusammen. Wir koordinieren die Bestellungen und alle notwendigen Aufbauarbeiten. Damit Sie Ihr individuelles Fahrzeug aus einer Hand erhalten. Für wiederkehrende Anforderungen haben wir auch viele eigens entwickelte Komplettlösungen wie unsere Abbiegehilfe oder unsere DAB+ Komplettlösung

Henne Abbiegehilfe mit Kamerasystem

Unsere Abbiegehilfe mit zwei Kameras ist unauffällig und lässt sich an vielen Unimog Modellen optimal nachrüsten. Bei uns bekommen Sie ein optimal aufeinander abgestimmtes Komplettpaket aus Hardware, Installation und Systemeinstellung.

Unimog U 530 mit Abbiegekamera

Henne DAB+ Komplettlösung

Machen Sie Ihren Unimog mit der Henne DAB+ Komplettlösung fit für die digitale Zukunft des Radioempfangs. Mit einer großen Programmauswahl, wichtigen Zusatzinformationen und besserer Klangqualität ist DAB+ schon heute in den meisten Gebieten in Deutschland zu empfangen.

DAB + im Mercedes-Benz Unimog

Sie möchten mehr erfahren oder Kontakt zu einem unserer Produktspezialisten in Ihrer Region?

Melden Sie sich einfach bei Ihrem Ansprechpartner, wir unterstützen Sie gern!

Beitrag teilen: