U 219 für die Fernwasserversorgung

Unimog unterstützt die Fernwasserversorgung in der Oberlausitz

Wasser für die Oberlausitz. Ab sofort geht dieser Mercedes-Benz Unimog Geräteträger U 219 mit Palfinger Kran inkl. Seilwinde und Greifer beim Zweckverband Fernwasserversorgung Sdier in den Einsatz. Dort wird das wendige Kraftpaket für die Instandhaltung und Pflege der Brunnen und Brunnenanlagen sowie als Zugfahrzeug für Notstromaggregate gebraucht.

Warum Unimog?

Der Unimog U 219 ist der kompakteste der Geräteträgerklasse und kann ohne zusätzliche Anbaugeräte bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 7,49 t mit dem „alten“ Führerschein gefahren werden. Mit Anbaugeräten wie Flächenmähwerk und Schneepflug liegt das zulässige Gesamtgewicht dann bei 10 t. Der starke Ladekran Palfinger PK 5501 SLD 5 überzeugt mit Single Link Technologie, intelligenter Leichtbauweise und einfacher Bedienung per Funkfernsteuerung. Die extreme Wendigkeit und Geländegängigkeit machen den U 219 zum optimalen Einsatzfahrzeug für den Zweckverband Fernwasserversorgung Sdier. Seine Höchstgeschwindigkeit von knapp 90 km/h lässt ihn nicht nur schnell, sondern auch sparsam zum nächsten Einsatzort fliegen. Wir wünschen allzeit eine gute und sichere Fahrt.

Wenn Sie mehr zu den Einsatzmöglichkeiten des Unimog erfahren möchten, schauen Sie sich hier unsere Übersicht zu Unimog Neufahrzeugen an.

Sie haben Interesse, möchten noch mehr Infos zur Konfiguration oder ein konkretes Angebot? Kontaktieren Sie Ihren Ansprechpartner im Vertrieb.

Beitrag teilen: