Unimog mit 11-Tonnen-Bergungswinde

U 430 – Kraftpaket zur Bergung havarierter Busse

Für einen Kunden haben wir zusammen mit unseren Partnern von der Rotzler Holding GmbH & Co. KG und der Südharzer Fahrzeugbau GmbH eine maßgeschneiderte Lösung mit Bergungswinde ermöglicht.

Ziel war es, ein Fahrzeug zur Bergung havarierter Busse zu liefern. Daher fiel die Entscheidung für das Trägerfahrzeug auf einen Unimog U 430 mit 299 PS und damit reichlich Kraftreserven. Um auch für schwere Bergungseinsätze gerüstet zu sein, haben wir eine hydraulische Zugwinde verbaut.

Die Winde

Das Modell Treibmatic TR 080/7 von Rotzler wird üblicherweise in militärisch genutzten Fahrzeugen eingesetzt. Wegen Ihrer Zuglast von 11 Tonnen, der hohen Zuverlässigkeit und der langen Lebensdauer kommt die Bergungswinde Treibmatic TR 080/7 hier auch im zivilen Bereich zum Einsatz. Verbaut wurde eine Version mit zwei Gängen. Das Zugseil hat einen Durchmesser von 16 mm und eine Länge von 60 Metern.

„Durch die Kombination von Unimog und Winde gehört nun auch das Bergen von Bussen zum Spezialgebiet dieses Unimog.“ (Christian Reinisch, Verkauf Unimog)

Rotzler Bergungswind
Bergungswinde von Rotzler
Trommel mit 60 Metern Zugseil
Trommel mit 16 mm starkem Zugseil
Sonderanfertigung Pritschenzwischenrahmen
Sonderanfertigung Pritschenzwischenrahmen
Höhenverstellbare Anhängekupplung
Höhenverstellbare Anhängekupplung

Der Aufbau

Das modulare Windensystem wurde unter der Pritsche integriert. Dazu haben die Profis der Südharzer Fahrzeugbau GmbH den Serienrahmen durch eine 30 cm hohe Sonderanfertigung ersetzt. Als weiterer Vorteil dieser Bauweise entstand zusätzlicher Platz unter der Pritsche. Deshalb können jetzt neben der Bergungswinde auch Haltekeile und eine Abschleppstange dort untergebracht werden.

Komplett wird die Ausrüstung zur Bergung von Bussen durch eine Anhängekupplung von Scharmüller. Um die Höhe des Zugmauls an die jeweiligen Gegebenheiten der Busse anzupassen, wurde eine höhenverstellbare Version gewählt.

Das Trägerfahrzeug: Mercedes-Benz Unimog

Der Unimog U 430 ist hier das perfekte Trägerfahrzeug. Seine kompakten Abmessungen, seine robuste Bauweise und seine Leistungsfähigkeit kann er hier optimal ausspielen. Ein weiterer, besonders auch wirtschaftlicher Vorteil: der Unimog lässt sich als Geräteträger mit vielen unterschiedlichen Anbaugeräten weiter aufrüsten. Dank eines zusätzlichen Schneepflugs wird der silberne U 430 in der kalten Jahreszeit auch zum Schneeräumen eingesetzt. Somit ist er das ganze Jahr über unermüdlich im Einsatz.

  • Fahrzeug-Typ: U 430
  • Motorleistung: 220 kW / 299 PS
  • Drehmoment: 1.200 Nm
  • Radstand: 3.150 mm
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 12.100 kg
Beitrag teilen: